14.12.2017: Wir konnten heute die ganzen Fußballspieler aufnehmen. In Wellis Bauch geht es rund. Sie piept auch ab und zu wenn ein Hundekind zu arg getreten hat. Welli würde am Liebsten schon bei dem D Wurf mit in die Kiste springen. Man sieht es ihr an dass sie sich schon auf die Welpenzeit freut. Sie wird sicher eine tolle und sehr fürsorgliche Mutti werden.



13.12.2017: Welli geht in den Endspurt. Sie hat nun noch etwa 14 Tage bis zur Geburt. Sie ist jetzt schon so fürsoglich wenn es um Laras Welpen geht und steht bei jedem Pieps der ihr komisch vor kommt parat. Mittlerweile fällt es auch ihr schwer auf die Couch zu hüpfen ohne das Gleichgewicht zu verlieren. Die Welpenbewegungen sind auch schon zart zu spüren. Sobald sie etwas stärker werden, versuche ich ein Video für Euch zu machen.


09.12.2017: Unsere brave Maus gönnt sich momentan viel Ruhe. Sie hat keine einfache Woche hinter sich. Ihr war immer mal wieder übel. Die Welpen drücken wahrscheinlich ganz fies auf den Magen. Da half nur ein Mittel! OCHSENZIEMER!! Ja ich hab das auch nicht glauben können...wollte schon Gurken und Sahne oder Rollmops besorgen. Das Bauchi wächst nun zügig. Sie weicht auch Lara nicht von der Seite. Wenn die hoch trächtige Dame in die Wurfkiste stackst, oder sich irgendwo hin legt, schummelt sich Welli liebevoll dazu und putzt ihre Genossin. Sie liegt mittlerweile immer mal wieder in der Wurfkiste zur Probe und buddelt auch schon mal ein bisschen herum. Leichte Senkwehen konnten wir gestern beobachten. Diese treten bereits zwei Wochen vor der eigentlichen Geburt auf.


30.11.2017: Welli hat sich mittlerweile an ihren Umstand gewohnt und ist wieder viel verfressener geworden. Sogar Mandarinen nimmt sie, nach dem Motto egal was, jetzt hauptsache Futter. Die Welpen sollen schließlich gut versorgt sein. Sie liebt es Laras Bäuchlein abzuschlecken. Warme Orte bevorzugt die Welli momentan sehr. So liegt sie auch vor dem Ofen und genießt das Flammenspiel. Mit dem Lärchen buddelt sie ab und zu die Wurfkiste um und hilft somit Lara, die 2 Wochen eher dran ist, beim Nestbau.

Das Video zeigt Ausschnitte aus unserem Alltag. Wir gehen rund ums Haus spazieren, heizen für die Kugelbäuche den Ofen ein und kümmern uns um die Geburtsvorbereitungen. Es soll ja schließlich alles parat stehen. Welli geht ihrem Reinlichkeitsfimmel nach und schlabbert einmal täglich quer durchs Rudel. Unsere beiden Tanten Gretl und Heidi haben auch schon etwas Milch warm gestellt.



24.11.2017: Halbzeit! Heute ist Tag 30 nach dem ersten Deckakt und Welli geht es sehr gut. Sie kuschelt noch mehr als sonst und die Spaziergänge werden ruhiger. Sie ist nicht mehr so Mäuschen fixiert sondern läuft gemütlich ihre Runden. Ab jetzt wird das Bäuchlein schnell wachsen und die Welpen entwickeln sich rasend. Sie mag bestimmte Fleischsorten momentan nicht so gerne. Auch wenn sie sich nicht übergeben musste ist es uns trotzdem wichtig dass sich die Hündinnen wohl fühlen. Also bekommt die Prinzessin momentan die Fleischsorten die sie gerne frisst. Auch kleine Zuckerle wie Hüttenkäse oder Ochsenziemer werden gerne genommen.

 

Entwicklung:

Momentan entwickeln sich die Organe und bald ist die Fellfarbe sowie das Geschlecht bestimmbar. Welli ist noch immer etwas vorsichtiger als gewohnt aber beginnt sich schon wieder etwas zu entspannen. Das bedeutet für uns dass die heikle Phase der Welpen bald vorbei ist. Wir starten in die 5. Trächtigkeitswoche.


17.11.2017: Ich habe heute mal einen kleinen Film von unseren beiden trächtigen Mädels zusammen geschnitten. Welli ist jetzt am Tag 24 nach Deckakt angelangt und schläft sehr viel. Wir konnten den typischen Trächtigkeitsausfluss bereits lange vor dem Ultraschall sehen. Nun befinden wir uns inmitten der heiklen Phase. Die Embryonen sind sehr empfindlich und Welli passt gut auf sie auf. Das Bauchi ist mittlerweile auch zu erkennen. Ab jetzt wird er sehr schnell wachsen und die Zitzen entwickeln sich auch zügig.



13.11.2017: Heute ist der 20. Tag nach dem Deckakt und wir konnten die kleinen "Welmis" im Ultraschall betrachten. Auf dem ersten Bild in der Galerie sieht man drei Fruchtanlagen. Welli geht es gut und sie ist sehr schmusebedürftig. Sie schickt ein dickes Küsschen zu Papa Demi, der schon sehnsüchtig auf diese positiven News gewartet hat. Man kann sogar vereinzelte Herzchen schon schlagen sehen. Unser Hundekind wird nun mit extra Wurscht und hochwertigem Futter auf die Geburt vorbereitet. Die Wurfkisten stehen bereit und die Christkindl können kommen. Welli bekommt auch schon ein kleines Bäuchlein.

Entwicklung:

Wir starten bald in die 4. Trächtigkeitswoche. Die Fruchtanlagen sollten nun ihren festen Platz in der Gebärmutter haben. Manchen Hündinnen ist in der Einnistungsphase übel. Bei Welli konnte man nichts merken. Kein Krümel bleibt im Napf zurück. Bald entwickeln sich die Organe und ich denke dass auch Welli in dieser Phase etwas runter geht vom Gas. Sie ist ohnehin schon wahnsinnig verschmust.

1 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.